Aller Anfang ist schwer. <<<zurück
 

Nachdem ein interessanter Schlepper gefunden war, mußte eine Transportmöglichkeit gefunden werden. Da der Schlepper nicht lief, mußten wir ihn mit einem Kran auf einen LKW verladen.
Als der Schlepper dann nach einer langen anstrengenden Reise ans Ziel angekommen war, fingen wir gleich damit  an, die Altteile zu demontieren und zu säubern.

Nun wurde das ganze Ausmaß der Mängel und Beschädigungen sichtbar, die so im Laufe der Zeit entstanden sind. Niemand wollte so richtig glauben, daß aus diesem klumpen Altmetall  wieder ein richtiges Schmuckstück wird. Unbeeindruckt von der vor uns liegender Arbeit fingen wir an, den Schlepper neues Leben einzuhauchen. Die Kotflügel waren in viele Teile zerbrochen. Sie mußten mit einem aufwendigen  Verfahren  mühevoll  geschweißt  werden. Die    Blechteile  der

Kotflügel mußten gerichtet und geschweißt werden. Anschließend mußten beide Komponenten zu einer Einheit zusammengefügt werden.

     

Die Vorderfeder war gebrochen und über die Jahre schlapp geworden. Nachdem wir sie ausgebaut hatten, wurden die einzelnen Federblätter instandgesetzt. Anschließend sprengten wir die Feder, um die nötige Vorspannung in die Feder zu bringen Die Doppelrollengelenkwellen der Vorderachse waren ausgeschlagen. Wir haben daraufhin die Vorderachse zerlegt und die Doppelrollengelenke instandgesetzt. Die Gelenkwelle zwischen Hinter- und Vorderachse haben wir ebenfalls instandgesetzt.

Nachdem der Schlepper dann endlich technisch neuwertig war ging es nun darum den Schlepper neu zu lackieren. Der Untergrund wurde sehr aufwendig und mühevoll geschliffen. Anschließend wurde er komplett grundiert. Der Rumpf und die Blechteile haben wir dann in original MAN grün lackiert, die Felgen in original MAN elfenbein. Zum Schluß wurden noch neue Reifen montiert und die gesamte elektrische Anlage

erneuert. Hierbei haben wir Instrumente und Schalter neuwertig aufgearbeitet. Nun kam die Stunde der Wahrheit - die Jungfernfahrt. Bei der ersten Fahrt mit dem Schmuckstück wurde man für alle Mühen und Entbehrungen während der Restauration entlohnt.